Decke abhängen lassen: Was kostet das?

Preise für Deckenabhängungen und deren Montage

Wasserschaden Decke

Abgehängte Decken setzen Ihre Räume in Szene. Es sprechen sehr viele Gründe für die Entscheidung zur Montage einer abgehängten Decke, wie zum Beispiel die guten Eigenschaften von freitragenden Gipskartondecken. Sie machen Ihren Raum zum exklusiven Highlight. Wegen der großen Fläche wirken Decken bei der Raumgestaltung manchmal langweilig und kahl. Hohe Räume erscheinen oft kleiner als sie sind. Tipps zur Gestaltung, die vielen Vorteile und was im Trockenbau eine abgehängte Decke kosten darf, das alles erfahren Sie hier!

  1. Eine abgehängte Decke setzt einen stilvollen Akzent in jeden Raum
  2. Deckengestaltung mit freitragenden Gipskartondecken
  3. Beleuchtung bei abgehängten Decken
  4. Pflege bei abgehängten Decken
  5. Die abgehängte Decke rundet das Design des Raumes ab
  6. Vorteile von abgehängten Decken
    1. Ästhetik für den Raum mit freitragenden Gipskartondecken
    2. Effizientes Heizen durch Decke abhängen senkt Kosten
    3. Lärm- und Schallschutz durch die abgehängte Decke
    4. Die Hänge-Decke bietet Funktionalität
  7. Die gängigen Systeme zum Abhängen einer Decke
    1. Abgehängte Decke mit Holzkonstruktion
    2. Direktabhänger – das Abhänge-System für Hänge-Decken
    3. Die Decke abhängen mit einem Aluminium-Abhängesystem
  8. Was ist beim Decke abhängen noch zu beachten?
  9. Was darf eine Decke abhängen kosten?
    1. Kosten Material für Unterbau und Deckenverkleidung
  10. Preise für Arbeitslohn
  11. Weniger vorbereitende Arbeiten durch Holzbeplankung
  12. Planung und die Montage des Decken-Unterbaus

Eine abgehängte Decke setzt einen stilvollen Akzent in jeden Raum

Eine Hänge-Decke inszeniert Ihr Zimmer völlig neu. Sie ist eine unkomplizierte und interessante Variante, um das Ambiente eines Raumes in völlig neuem Glanz erscheinen zu lassen – vor allem mit der dazu passenden Beleuchtung. Informieren Sie sich hier über die Vorteile und Preise für den Einbau einer abgehängten Decke inklusive Kosten. Sie macht Ihren Raum zum modernen oder stilvollen Kunst-Projekt!

Folgen Sie Ihren eigenen Vorstellungen bei der Deckengestaltung mit freitragenden Gipskartondecken!

Jeder Immobilienbesitzer legt großen Wert auf eine individuelle Erscheinung seiner Räume. Wer sich in seiner Entscheidung über den Stil der Hänge-Decke nicht ganz sicher ist, orientiert sich an den aktuellen Trends, um sich den modernen Traum vom Wohnen zu erfüllen. Das Konzept soll auch Ihre Gäste in Erstaunen versetzen. Doch sollten Sie sich als Hausherr in erster Linie in Ihren Räumen wohlfühlen.

Wer Mut zur Farbe hat, wählt nicht mehr nur Standard- oder Grundfarben. Aktuell ziehen kräftige und moderne Farben die Aufmerksamkeit auf sich. So wird die abgehängte Decke automatisch zum wunderschönen Blickfang. Es entsteht eine ganz besondere Atmosphäre mit individuellem Charakter.

Leichte Konstruktionen lassen sich unkompliziert rückbauen. Kombiniert mit verschiedenen Materialien bieten die freitragenden Gipskartondecken moderne Lösungen, die auf die Wände farblich abgestimmt ein unglaubliches Raumerlebnis bescheren. Fragen dazu beantwortet Ihnen der Trockenbau-Profi.

Beleuchtung bei abgehängten Decken

Trends können sich ändern. Verwenden Sie deshalb für Ihr Innendesign verschiedene Lichtquellen an Wänden und Decke. Diese Kombination erzielt atemberaubende Effekte. Vertrauen Sie immer einem Fachmann, der sich mit der neuesten Technologie von beleuchteten Hänge-Decken befasst – es lohnt sich, ganz unabhängig vom jeweiligen Trend.

Pflege bei abgehängten Decken

Eine Hänge-Decke sollte unbedingt pflegeleicht sein. In der Vergangenheit war es lediglich wichtig, Gemütlichkeit in den Raum zu transportieren und er musste praktisch eingerichtet sein. Heute werden sogar Zimmerdecken passend zu den Wänden im aktuellen Trend oder zeitlos elegant gehalten. Dazu gehört eine Hänge-Decke, deren Material nachhaltig und leicht zu pflegen ist. Nicht nur ein atemberaubendes Design, sondern auch die Sauberkeit und Hygiene steht mit an erster Stelle. Sie soll frei von Staub und Schmutz bleiben. In oft genutzten Räumen wie Küchen, die Dampf und Fett ausgesetzt sind, muss die Reinigung einfach sein.

Die abgehängte Decke rundet das Design des Raumes ab

Nicht nur der hygienische oder praktische Aspekt im Haus ist für viele Eigentümer heute wichtig. Ein ansprechendes Innendesign gewinnt immer mehr an Bedeutung bei der Gestaltung von Wohnungen oder Häusern. Hohe Anforderungen an das Erscheinungsbild der Immobilie stehen im Vordergrund. Eine abgehängte Decke mit einer integrierten Beleuchtung sorgt für das i-Tüpfelchen beim Innendesign. Eine starke Optik mit Trendfarben, das Hervorheben ebener Flächen und noch viele andere variable Ideen setzen individuelle Akzente. Abgehängte Decken sind nicht nur wunderschön, zudem ergeben sich noch viele Vorteile, die nicht von der Hand zu weisen sind.

Anfrage für Deckenarbeiten

Jetzt kostenlos und unverbindlich 3 Vergleichsangebote erhalten!

weiter

Vorteile von abgehängten Decken

Es ergibt aus mehreren Gründen Sinn, eine Decke abzuhängen:

Ästhetik für den Raum mit freitragenden Gipskartondecken

Nicht immer sind Eigentümer mit Ihren hohen Räumen glücklich. Eine Hänge-Decke verringert die Höhe der Decke. Das abweisende und kühle Ambiente verschwindet und das Zimmer wird gemütlich und wohnlich.

Effizientes Heizen durch Decke abhängen senkt Kosten

Ein Raum im Altbau mit schlecht gedämmten und hohen Decken wird nicht immer so warm, wie Sie es möchten. Die warme Luft steigt immer nach oben. Die Hänge-Decke hilft dabei, dass der Raum sich schneller erwärmt. Heizkosten werden gespart, weil viel weniger Wärme verloren geht.

Lärm- und Schallschutz durch die abgehängte Decke

Wurden im Gebäude keine Schallschutz-Elemente eingebaut und hören Sie von außen oder von oben Geräusche, hilft die abgehängte Decke den Schall zusätzlich zu dämpfen. Auch ohne Schallschutz-Elemente sind die Räume vor Raumhall und Trittschall geschützt.

Die Hänge-Decke bietet Funktionalität

Verstecken Sie lästige und nicht dekorative Kabel und Leitungen zwischen der Hänge-Decke und der Betondecke. Nicht nur die Beleuchtung der Decke kann unsichtbar verlegt werden. Auch die Leitungen und Kabel anderer Geräte oder ein System für die Belüftung des Raumes verschwindet unter einer abgehängten Decke. Zudem kann sie bei ausreichender Tragfähigkeit und Höhe als zusätzlicher Stauraum genutzt werden.

Die gängigen Systeme zum Abhängen einer Decke

Hier finden Sie die hauptsächlich verwendeten Methoden für die Montage von Hänge-Decken, sowie ihre Vorteile.

Abgehängte Decke mit Holzkonstruktion

Es handelt sich hier um den Klassiker zum Abhängen von Decken. Die stabile Holzrahmen-Konstruktion wird aus Holzlatten gebaut. Sie wird an der Zimmerdecke angebracht und im Anschluss beplankt. Diese Methode für die Unterkonstruktion aus Holz besitzt den Vorteil, dass Sie entscheiden können, ob Sie Holzpaneele oder sonstige Bauplatten wie Gipskarton, Gipsfaser oder Spanplatten zum Beplanken verwenden. Zudem erlaubt diese Unterkonstruktion eine beliebige Höhe beim Abhängen.

Direktabhänger – das Abhänge-System für Hänge-Decken

Speziell für die kleine Abhängehöhe zwischen 4 Zentimeter und 12,5 Zentimeter bietet sich die Variante mit Direktabhängern an. Alternativ sind auch längere Direktabhänger erhältlich. Sie werden an Metallprofile oder Holzlatten angebracht. Senkrechte Latten wie bei einer aufwendigen Rahmen-Konstruktion erübrigen sich. Eventuelle Unebenheiten können durch die Direktabhänger exakt ausgeglichen werden. Obwohl diese Methode bequemer und zeitsparender als die klassische Holzrahmen-Konstruktion ist, müssen trotzdem die Grund- und Traglattung angebracht werden. Diese Montage kann wahlweise aus Holz oder Trockenbau-Profilen erfolgen.

Die Decke abhängen mit einem Aluminium-Abhängesystem

Trockenbau-Experten mit Erfahrung hängen aktuell Zimmerdecken mit dieser Methode ab. Die dazu verwendeten Aluminium-Abhängesysteme für die Decken bestehen aus CD-Profilen, Direktabhängern und UD-Wandanschluss-Profilen.

Der allergrößte Vorteil besteht in der Minimierung der Dehnungs- und Spannungsrisse beim Montieren von Gipskartonplatten durch die exakt gefertigten Konstruktionselemente. Das erleichtert auch das Verschrauben. Die Profile sind im Vergleich zum Holz immer gerade, sie verziehen sich nicht durch Temperaturschwankungen oder Feuchtigkeit.

Anfrage für Deckenarbeiten

Jetzt kostenlos und unverbindlich 3 Vergleichsangebote erhalten!

weiter

Was ist beim Decke abhängen noch zu beachten?

Holen Sie sich unbedingt vorher Informationen bei der Baubehörde. Erkundigen Sie sich über die in Ihrem Bundesland geltenden Regulierungen bezüglich Raumhöhen bereits im Vorfeld. Eine Decke abhängen ist nur erlaubt, wenn Sie nicht unter der vorgegebenen Mindestraum-Höhe liegt.

Versuchen Sie alle benötigten Installationen mit den Durchlässen, Aussparungen und Zuleitungen rechtzeitig und gründlich zu planen. Markierungen an der Wand über den Verlauf der Leitungen in der Decke, auch Zentimeter-Angaben an der Wand helfen, um eine Orientierung über die Anschluss-Stellen, Enden und den Leitungsverlauf zu haben. Der Raum und die Materialien zum Decke abhängen müssen vorher abgemessen werden.

Der Vorteil, eine abgehängte Decke von einem Trockenbau-Profi montieren zu lassen, liegt auf der Hand. Er übernimmt für Sie diese Vorarbeit und sorgt dafür, dass die Angaben alle stimmen. Er erstellt für Sie ganz unverbindlich einen Kostenvoranschlag für eine abgehängte Decke plus Kosten (Materialkosten und Arbeitslohn).

Was darf eine Decke abhängen kosten?

Hier finden Sie Informationen über Preise, die der Trockenbau-Profi berechnet.

Abgehängte Decke – Kosten für Material (Unterbau, Deckenverkleidung)

Decke abhängen inklusive Kosten pro Quadratmeter, Abstand 50 Zentimeter:

Der Trockenbauer dübelt bei der klassischen Variante waagrechte Holzlatten im Abstand von 30 Zentimetern an die Zimmerdecke. Danach werden im Abstand von 50 Zentimetern senkrechte Latten angebracht. Diese hängen in der bevorzugten Höhe in das Zimmer. Jetzt werden daran wieder Latten in der Waagerechte montiert. Sie werden für das Beplanken mit Gipskartonplatten oder Nut- und Federbrettern als Träger genutzt.

Um einen Quadratmeter der Hänge-Decke um 50 Zentimeter tiefer zu setzen, brauchen Sie 10 Meter dieser Latten. Die dafür benötigten Dübel und Schrauben kosten in etwa 5 Euro, für die dazugehörigen Kanthölzer können ebenfalls um die 5 Euro veranschlagt werden.

Es ist aktuell üblich, Direktabhänger zu verwenden. Diese machen eine Lattung direkt auf der Decke überflüssig. Sie benötigen auch die senkrechten Latten nicht. Auf einen Quadratmeter benötigen Sie zirka sechs Direktabhänger, dazu drei Meter an Latten oder alternativ U-Profile.

Die Kosten der Direktabhänger mit Schrauben und Dübel belaufen sich auf zirka 3,50 Euro plus Profil mit einem Preis von etwa 3,50 Euro. Eine Alternative sind Latten. Diese liegen im Preis günstiger und kosten 1,50 Euro.

Rigipsdecke, Kosten pro m2:

Diese werden zwischen 1.50 Euro und 2,50 Euro veranschlagt. Zum Arbeiten werden Fugenband, Spachtelmasse, Tapete oder Farbe gebraucht. Für diese Verkleidung fallen Kosten von 3 Euro bis 5 Euro an. Möchten Sie mit Holz verkleiden, kommen je nach Holz-Qualität und Verarbeitung 7 Euro bis 18 Euro auf Sie zu.

Wie hoch liegen beim Trockenbau Preise für Arbeitslohn? Das darf Decke abhängen kosten!

Für eine reine Montage kalkuliert der Trockenbauer in der Regel für den Quadratmeter einen Preis zwischen 25 Euro und 50 Euro.

Durch die regional unterschiedlich vorgeschriebenen Höhen variiert der Preis. Zudem hängen beim Trockenbau Preise ohne Material auch vom Grundriss ab und wie verwinkelt die Zimmerdecke ist. Zusätzlich beeinflusst die Art der Montage den Preis. Dieser ist zudem von der Wahl der bevorzugten Beplankung abhängig. Die geringsten Kosten für eine Montage entstehen bei der Unterkonstruktion mit Direktabhängern und U-Profilen. In Kombination mit einer Beplankung aus Holz reduzieren sich die Montagekosten auf das Minimum.

Ziehen Sie eine Holz-Unterkonstruktion vor, erhöht es die Kosten durch das aufwendige Montieren. Dagegen besteht kein großer Unterschied ob Holzlatten oder U-Profile an den Direktaufhängern angebracht werden.

Bei der Verwendung von Gipskartonplatten braucht der Profi wenig Zeit um sie zu montieren. Auch das Verspachteln der Fugen geht schnell. Weitere Kosten entstehen durch den anschließenden Anstrich mit Farbe oder das Verschönern mit Tapeten. Oft ist dafür ein anderer Fach-Betrieb nötig, wenn der Trockenbauer selbst keine Tapezier- oder Malerarbeiten ausführt. Die Kosten für den Maler oder das Tapezieren liegen bei zirka 7 Euro bis 9 Euro für den Quadratmeter.

Anfrage für Deckenarbeiten

Jetzt kostenlos und unverbindlich 3 Vergleichsangebote erhalten!

weiter

Weniger vorbereitende Arbeiten durch Holzbeplankung

Weil bei einer Holzbeplankung weder Spachtelmasse noch Farbe verwendet wird, sind Vorarbeiten beim Beplanken mit Holz nicht so aufwendig. Es genügt unter Umständen, Boden und Mobiliar abzudecken, um sie vor Staub zu schützen. Es müssen erfahrungsgemäß nicht alle Möbel aus dem Raum entfernt werden.

Beim Einzug von tragenden Gipskartondecken sollten Boden und alles im Raum befindliche Mobiliar gründlich abgedeckt werden. Spachteln und Malern kann tropfen. Wird geschliffen, entsteht sehr feiner Staub, der sich in allen nicht verdeckten Ritzen verteilt. Diesen feinen Staub kann nur ein spezieller Sauger entfernen, ein normaler Staubsauger aus Ihrem Haushalt bewältigt das nicht. Es ist daher sinnvoll, vorher alle transportablen Möbelstücke aus dem Raum zu entfernen.

Die Kosten für das Verlegen von Leitungen hängen von Ihren individuellen Wünschen ab. Bevor beplankt wird, benötigen Sie für ein geplantes Licht-System die Anwesenheit eines Elektrikers. Er muss die Zuleitungen für die Beleuchtung verlegen. Durch die in der Regel vorhandenen Steckkontakte, muss die Beleuchtung nach der Installation nicht zwingend vom Elektriker angeschlossen werden. Das können Sie unter Umständen selbst tun.

Überlassen Sie die Planung und die Montage des Decken-Unterbaus einem Trockenbau-Experten!

Selbst wenn das Beplanken mit speziellen Klammern nicht durch einen Fachmann vorgenommen werden muss und sehr einfach ist, sollten Sie den Unterbau einem Profil überlassen. Auch das Verspachteln von Gipskartonplatten an den Kanten sollte nur jemand mit genügend Erfahrung vornehmen. Es können bei unsachgemäßer Arbeit Risse in der Decke entstehen.

Zudem bringt der Trockenbauer das nötige Handwerkszeug mit. Dazu gehört auch eine Schleifgiraffe. Nachdem die Decke gespachtelt wurde, sorgt dieses spezielle Gerät nicht nur für glatte Oberflächen. Es entfernt durch eine Saugfunktion gleichzeitig den feinen Staub, der beim Schleifen entsteht. Ihr normaler Staubsauger ist für diesen speziellen Staub nicht geeignet. Das bedeutet – wenn Sie diese Arbeiten ausführen wollten, müssten Sie sich den professionellen Sauger für Ihre Schleifmaschine besorgen. Das erhöht wesentlich die Kosten und rechnet sich nicht.

Bei einer Holzdecke ist die Arbeit nach dem Einzug beendet. Die gut verspachtelte Gipskartondecke erhält nach dem Schleifen einen Anstrich oder eine Tapete.

Suchen Sie einen professionellen Trockenbauer? Lassen Sie sich von einem Fach-Betrieb in Ihrer Nähe unverbindlich und kostenfrei beraten oder fordern Sie ein Angebot an. Es entstehen keine Verpflichtungen oder Kosten bei einer Anfrage.

Anfrage für Deckenarbeiten

bei einem Fachbetrieb

Füllen Sie bitte kostenlos & unverbindlich folgendes Formular aus und wählen Sie Ihre Wünsche.

Ich möchte
Ihre Anfrage

Sichere SSL verschlüsselte Datenübertragung
Geprüfte Handwerker
Kundenbewertung Sehr Gut

Durch Klick auf "Anfrage senden", erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen einverstanden.
Haben Sie noch Fragen? Tel.: +49 (0)203 - 36 96 14 77 (weltweiter Rückruf), E-Mail: info@sanierarena.com.

X Anfrage senden