Treppen im Innenbereich

Auf die Treppe - fertig - los!
Moderne Treppen im Innenbereich

Moderne Treppen für den Innenbereich - Hilfe bei der richtigen Wahl.

Längst sind Innentreppen keine schnöden Treppenaufgänge mehr, vielmehr soll das Treppenhaus dem Stil des Hauses gerecht werden. Die Anforderungen an eine moderne Innentreppe sind dementsprechend groß. Aber auch die Auswahlmöglichkeiten sind immens. Je nach Geschmack und Ästhetik kosten verschiedene Innentreppen Varianten unterschiedlich viel.

Auch Position und Wendelung sollten überdacht werden. Gerade in der heutigen Zeit wird in den Wohnräumen viel Wert auf offenes Wohnen gelegt. Ein verwinkeltes, dunkles Stiegenhaus passt da nicht ins Bild.

  1. Mit dem geeigneten Schrittmaß zur Traum Treppe
  2. Grundrissvarianten für Innentreppen
    1. Geradläufige Treppe
    2. Gewendelte Treppe
    3. Podesttreppen
    4. Spindeltreppe
  3. Alles eine Frage der Ästhetik
    1. Wangentreppe
    2. Mittelholmtreppe
    3. Bolzentreppe
    4. Faltwerktreppe
    5. Kragarmtreppe
  4. Schritt für Schritt ins neue Glück

Mit dem geeigneten Schrittmaß zur Traum Treppe

Zunächst sollte bei einem Treppenbau die Verwendung berücksichtigt werden. Wenig frequentierte Dachbodentreppen können anders geplant werden als eine täglich genutzte Obergeschosstreppe. Dabei gilt, je steiler die Stiege, umso weniger Platz benötigt sie. Niemand möchte aber zu steile Stufen erklimmen, um ins Schlafzimmer zu gelangen. Als Schrittmaß werden gerne 63 cm angenommen. Das ist die Länge eines durchschnittlichen Schrittes.

Diese 63 cm werden im Fall der Treppe auf 2 Dinge aufgeteilt: Steigung und Auftritt. Bei einem typischen Maß von 27 cm Treppenbreite, dem Auftritt, bleiben 36 cm für die Steigung. Da das Aufwärtsgehen anstrengender ist als ein ebener Schritt, geht in diese Berechnung immer die Hälfte dieses Wertes ein. In unserem Beispiel wären das 18 cm.

Eine 27/18 cm Innentreppe ist eine Treppe mit komfortabler Gehweite und wird gerne so gebaut. Im Vergleich dazu ist eine 21/21 cm Treppe eine sehr steile Treppe mit wenig Auftrittsfläche, diese würde sich beispielsweise für einen wenig genutzten Keller eignen.

In jedem Fall sind Treppen mit unterschiedlicher Höhe zu vermeiden. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und solche Stufen sind prädestinierte Stolperfallen. Die Höhe der Stufe sollte also nicht nur an ein adäquates Schrittmaß angepasst werden, auch die Höhe des Raumes spielt eine Rolle. Ein Planer, Architekt oder Stiegenbauer stehen Ihnen hier mit Rat und Tat zur Seite.

Grundrissvarianten für Innentreppen

Ist erst einmal das optimale Stiegenmaß bestimmt, geht es an die Planung der Treppe. Hier spielen vor allem Platzbedarf und persönliche Präferenzen eine zentrale Rolle. Im Folgenden werden gängige Varianten erörtert.

Geradläufige Treppe

Wie der Name schon verrät, läuft diese Treppe gerade in den oberen Stock. Das Platzangebot muss dabei im Vergleich zu anderen Varianten sehr groß sein. Bei normalen Raumhöhen und einer 27/18 cm Treppe ist diese Stiege etwa 4 m lang. Das muss sich erst einmal im Hausgrundriss ausgehen.

Der Vorteile liegen jedoch klar auf der Hand. Diese Treppen wirken repräsentativ und stilvoll und sind gleichzeitig durchaus praktisch, vor allem bei Einzug und Möbelrotation.

Gewendelte Treppe

Ist weniger Platz vorhanden, bieten sich gewendelte Treppen an. Diese können entweder mit 4tel oder halben Wendel gebaut werden. Bei einer 4tel Wendelung, verteilt sich eine Drehung von 90 Grad gleichmäßig auf alle Stufen. Analog dazu sind es bei der halben Wendelung 180 Grad.

Besonders wegen des niedrigen Platzanspruchs und des trotzdem komfortablen Gehmaßes finden sich diese Treppen mittlerweile in vielen Neubauten. Allerdings sollte bedacht werden, dass das optimale Schrittmaß nur in der Mitte der Treppe zu finden ist, da sich die Stufen nach innen hin verjüngen.

Podesttreppen

Unter Podesttreppen versteht man jegliche Art von Treppe, die durch ein Podest unterbrochen ist. Meist wird dieses Podest dazu verwendet, die Richtung der Treppe zu ändern. Der Vorteil gegenüber einer gewendelten Treppe ist, dass die Stufen sowohl Innen als auch Außen gleichermaßen begehbar sind, da die Stufenbreite nicht variiert.

Spindeltreppe

Stufen einer Spindeltreppe sind in der Mitte an der Spindel befestigt und führen drehend nach oben. Sie benötigt am wenigsten Platz und kann auch nachträglich gut installiert werden. Jedoch sollte bedacht werden, dass diese Treppe etwas unkomfortabel in der Nutzung ist. Auch der Möbeltransport kann durch diese Treppe behindert sein. Manche Stücke passen womöglich nicht durch die im Vergleich kleine Öffnung in der Decke.

Anfrage für eine Innentreppe

Jetzt kostenlos und unverbindlich 3 Vergleichsangebote erhalten!

weiter

Alles eine Frage der Ästhetik

Besonders Form und Stil können eine Innentreppe zu einer innenarchitektonischen Augenweide machen. Doch Vorsicht, viele Varianten, besonders die moderne Kragarmtreppe, kommen mit einem nicht unerheblichen Preisaufschlag. Lassen Sie sich unbedingt auch von einem Treppenbaumeister beraten, denn Optik ist nicht alles, auch Funktionalität und Preis sollten in Ihre Vorstellungen passen.

Wangentreppe

Sie ist wohl der Klassiker unter den Innentreppen – die Wangentreppe. Die Treppenstufen sind zwischen 2 seitlichen Trägerelementen, den sogenannten Wangen eingesetzt. Diese bodenständige Treppe ist robust und ein echtes Stück Handwerkskunst.

In der Regel bestehen die Wangentreppen aus Holz. Beliebt sind hier Buche, Ahorn oder Eiche. Es werden jedoch auch Stahlwangentreppen hergestellt. Die Treppenstufen werden dabei ebenfalls aus Holz gefertigt.

Preislich gibt es einfache Wangentreppen aus dem Baumarkt schon ab etwa 800 €. Für eine ausgewogene Optik und optimale Funktionalität sollte der Einbau immer von Fachfirmen erfolgen. Für eine individuell für das Bauobjekt konstruierte Stiege werden inklusive Montage etwa 4000€ fällig.

Mittelholmtreppe

Die Treppenstufen werden bei der Mittelholmtreppe über einen Holm in der Mitte der Stufe miteinander verbunden. Dieser dient als Trägerelement. Die Treppe trägt sich demnach selbst und muss nicht an eine Wand angebaut werden.

Der Mittelholm wird typischerweise aus Holz oder Stahl gefertigt. Die Stufen sind aus Holz oder Glas. Ein optisches Highlight sind die Stufen, welche seitlich nicht durch eine Wange begrenzt sind. So kann ein offenes Wohnraumkonzept unterstrichen werden.

Die Preise für eine Mittelholmtreppe starten bei etwa 2000€.

Bolzentreppe

Eine weitere freitragende Treppenkonstruktion ist die Bolzentreppe. Hierbei werden die erste und letzte Stufe fest mit dem Untergrund verbunden. Alle anderen Stufen werden über Bolzen mit den benachbarten Stufen verbunden.

Dadurch entsteht eine individuelle Optik, die gezielt als architektonisches Highlight eingesetzt werden kann. Die Bolzen sind meist aus Metall gefertigt. Die Stufen können sowohl als Holz als auch Marmor, Glas oder Metall gefertigt sein. Startpreis für diese Treppenart ist etwa 3000€.

Faltwerktreppe

Wie ein gefaltetes Blatt Papier, so sieht die Faltwerktreppe von der Seite aus. Aufgrund der nicht sichtbaren Verbindung zwischen Tritt- und Setzstufe entsteht ein nahtloses Stück Handwerkskunst. Sie fügt sich gut in puristische, futuristische Wohnräume ein.

Bereits für etwa 3000€ kann eine Faltwerktreppe aus Buche erstanden werden. Für Ausführungen aus Metall oder höherwertigem Holz muss jedoch deutlich tiefer in die Tasche gegriffen werden.

Kragarmtreppe

Diese moderne Innentreppenvariante lässt sich oft nur bei stabilen Betonwänden realisieren. Bei dieser aufwendigen Konstruktion werden Stahlanker in die Wand eingelassen, die später das Gewicht der einzelnen Stufen tragen.

Bei der fertigen Treppe ragen die einzelnen Stufen aus der Wand in den Wohnraum hinein. Sie werden nicht durch eine Wange begrenzt, noch ist die Verankerung an der Wand sichtbar. Ein schlankes Design mit umwerfender Optik, die Kragarmtreppe passt wunderbar in den modernen Wohnraum.

Aufgrund der intensiven Vorarbeiten ist diese Treppe eine sehr teure Variante. Sie starten bei etwa 8000€, können aber schnell 5-stellig werden.

Schritt für Schritt ins neue Glück

Grundriss, Funktionalität, Optik und Design – das sind die 4 großen Kriterien, wenn es um das Thema Innentreppe geht. Und das alles innerhalb Ihres ganz persönlichen Preisrahmens. Ob Holz, Beton oder Stein die Möglichkeiten sind unbegrenzt.

Umso wichtiger ist es schon bei der Planung mit einer Fachfirma Kontakt aufzunehmen. Schließlich soll ein abgerundetes gesamtheitliches Wohnraumkonzept entstehen und da gehört eine formschöne Innentreppe dazu.

Treppen innen

Moderne Treppen für den Innenbereich

Füllen Sie bitte kostenlos & unverbindlich folgendes Formular aus und wählen Sie Ihre Wünsche.

Ich möchte
Ihre Anfrage

Sichere SSL verschlüsselte Datenübertragung
Geprüfte Handwerker
Kundenbewertung Sehr Gut

Durch Klick auf "Anfrage senden", erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen einverstanden.
Haben Sie noch Fragen? Tel.: +49 (0)203 - 36 96 14 77 (weltweiter Rückruf), E-Mail: info@sanierarena.com.

X Anfrage senden